Manuelles Firmwareupdate nötig

Leider befindet sich in der jetzigen Firmware 18.1.0b-f-180710 ein Bug, der dazu führen kann, dass der Knoten bei einem automatischen Update hängen bleibt und seine Konfiguration verliert. Wir empfehlen daher ein Manuelles Update vor dem nächsten automatischen Update durchzuführen (Anleitung weiter unten), um Risiken zu minimieren.

Das Problem kann auftreten, wenn beim Ausrollen des Updates nicht alle hinterlegten Update-Quellen erreichbar sind. Der Knoten startet dann im Konfigurationsmodus neu und kann dann nur über eine Verbindung per LAN-Kabel neu eingerichtet werden.

Zum 01.11.2018 werden wir eine neue Version der Firmware über die Autoupdater-Funktion ausrollen. Wir befürchten, dass dann dieses Problem bei Knoten, die nur über das Mesh von anderen Knoten erreichbar sind, möglicherweise auftritt. Wir empfehlen daher, das Update 18.1.0f-f-181015 über SSH oder über die Weboberfläche im Konfigurations-Modus manuell zu installieren.

Bereits jetzt bitten wir alle betroffenen Freifunker vielmals um Verzeihung! Solltet Ihr Schwierigkeiten oder Fragen haben oder Unterstützung benötigen, so zögert nicht, uns über unser Kontaktformular zu kontaktieren.

Update per SSH installieren

Zuerst wird die Verbindung zum Knoten per SSH hergestellt und der Knoten mit dem Kommando

reboot

neu gestartet. Nach etwa einer Minute kann man erneut eine Verbindung zum Knoten herstellen. Wechsle in das Verzeichnis /tmp mit dem Befehl

cd /tmp

Nun musst Du das Update mit dem Kommando wget herunterladen. Dazu benötigst Du die URL zum neuen Firmware-Image. Die neue Firmware liegt unter http://images.freifunk-bochum.de/test/sysupgrade/ . Klicke mit der Rechten Maustaste auf den Link zur Firmware für deine passende Hardware und wähle „Link kopieren“ (je nach Browser heißt das natürlich anders…). Über das Kommando wget und die kopierte URL zur passenden Firmware kannst Du diese nun auf den Knoten herunterladen, also wget und danach die URL einfügen:

wget http://images.freifunk-bochum.de/test/sysupgrade/gluon-ffbo-18.1.0f-f-181015-tp-link-
tl-wr841n-nd-v9-sysupgrade.bin

Es folgt ein kleiner Balken mit einer Statusanzeige des Downloads. Sobald das fertig ist, starte das Update nun mit den Befehlen

echo 3 > /proc/sys/vm/drop_caches
sysupgrade *.bin

Das war’s auch schon, die neue Firmware wird nun installiert. Die gesamte Ausgabe auf der Konsole sollte etwa so aussehen:

root@FF-BO-har-841-N-in:~# cd /tmp
root@FF-BO-har-841-N-in:/tmp# wget http://images.freifunk-bochum.de/test/sysupgrade/gluon-ffbo-18.1.0f-f-181015-tp-link-
tl-wr841n-nd-v9-sysupgrade.bin
Downloading 'http://images.freifunk-bochum.de/test/sysupgrade/gluon-ffbo-18.1.0f-f-181015-tp-link-tl-wr841n-nd-v9-sysupgrade.bin'
Connecting to 2001:7d8:8017:100:212:23:154:6:80
Writing to 'gluon-ffbo-18.1.0f-f-181015-tp-link-tl-wr841n-nd-v9-sysupgrade.bin'
gluon-ffbo-18.1.0f-f 100% |***| 3328k 0:00:00 ETA
Download completed (3407876 bytes)
root@FF-BO-har-841-N-in:/tmp# echo 3 > /proc/sys/vm/drop_caches
root@FF-BO-har-841-N-in:/tmp# sysupgrade *.bin
Image metadata not found
Saving config files…
killall: watchdog: no process killed
Commencing upgrade. All shell sessions will be closed now.
Connection to 2a03:2260:300b:0:32b5:c2ff:feed:2db8 closed by remote host.
Connection to 2a03:2260:300b:0:32b5:c2ff:feed:2db8 closed.

Update über die Weboberfläche

Alternativ zu SSH kann das Update auch über die Weboberfläche eingespielt werden. Der Knoten muss dazu in den Konfig-Mode neu gestartet werden, die passende Firmware gibt es unter http://images.freifunk-bochum.de/test/sysupgrade/