Bereits mit einem einzelnen Gerät kannst Du einen einfachen WLAN-Hotspot für Dich und deine Gäste bereitstellen. Sei es bei Dir zu Hause, in einer Gaststätte oder Firma. Der Vorteil: Dein Internetanschluss wird nur verwendet, um die Verbindung des Knotens zum Freifunk-Netzwerk herzustellen. Es gibt keine direkte Verbindung über den Freifunk-Knoten durch deinen Internetanschluss ins Internet.

Szenario: Der Freifunk-Knoten verbindet sich durch deinen Internet-Zugang mit dem Rest des Freifunk-Netzwerkes.

Zuerst benötigst Du einen Freifunk-fähigen Router. Wir empfehlen hier folgende Modelle:

  • TP-Link TL-WR1043 ND oder N: Das empfohlene Gerät mit genügend Rechenpower
  • TP-Link WR841N oder ND bis Version 12: Etwas Günstiger, dafür aber weniger CPU und in der Bandbreite durch die CPU begrenzt. Neue Modelle ab Version 13 sind leider nicht mehr geeignet.

Weiteres zu den Geräten findest Du im Artikel http://www.freifunk-bochum.de/mitmachen/der-router/

Hast Du einen passenden Router, musst Du nur noch:

  1. Die Freifunk-Firmware auf den Router spielen
  2. Die Freifunk-Firmware einrichten und dabei Mesh VPN aktivieren
  3. Den Router / Freifunk-Knoten an einem geeigneten Standort aufstellen
  4. Den Freifunk-Knoten per Kabel über den WAN-Port mit deinem Internetzugang verbinden.

Das war’s schon! Fragen? Kontaktiere uns gern oder besuche uns an einem der Freifunk-Treffen im Labor!